smooster Presseseite

Software-as-a-service für Designer - bis 30% Zeitersparnis
smooster - für (sorgen-) freies web-design

4. Juni 2014 - Pressemitteilung

SOFTWARE-AS-A-SERVICE FÜR DESIGNER - BIS 30% ZEITERSPARNIS SMOOSTER - FÜR (SORGEN-) FREIES WEB-DESIGN

Mannheim, 04. Juni 2014: Homepage-Baukästen erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie erlauben es nahezu jedem, der weder Grafiker noch Entwickler ist, eine Website zu erstellen. Doch was verwenden professionelle Grafik- und Web-Designer, denen die Vorlagen und Vorgaben dieser Baukästen zu starr und Content-Management-Systeme (CMS) wie Wordpress & Co mitunter zu überladen sind? Insbesondere dann, wenn sie im Arbeitsalltag mehrere Website-Projekte betreuen, Kunden sehr konkrete Vorstellungen haben und jede Zeitersparnis ein finanzieller Vorteil ist. 

Das Mannheimer Startup smooster (www.smooster.com) schließt hier eine Lücke und bietet eine Software-as-a-Service-Lösung an, die den Arbeitsaufwand für Designer um bis zu 30 Prozent reduziert - und gleichzeitig das vollkommen freie Umsetzen von Website-Layouts ermöglicht. Oder anders: smooster ist ein Service und Content-Management-System, mit dem sich Website-Entwürfe „1:1“, zeitsparend und kostengünstig umsetzen lassen. Individuell, frei gestaltet und jenseits von vorgefertigten Websites und Homepage-Baukästen. 


Der smooster-Service - mehr als nur Content-Management-System 

Seit 2012 setzt smooster Website-Layouts für Designer um. Dafür benötigt das smooster-Team lediglich einen grafischen Entwurf in Photoshop, InDesign oder Illustrator. Binnen zehn Tagen erhält der Designer eine schlüsselfertige Website - inklusive kundenfreundlichem CMS. Seit kurzem bieten die Mannheimer ein weiteres Feature an, das vor allem Web-Designer zu schätzen wissen: smooster ermöglicht es ihnen, eine bereits bestehende statische Website in smooster einzubinden und im Handumdrehen mit einem CMS auszustatten. Damit ist smooster sowohl für Grafik- als auch Web-Designer geeignet. Beiden erlaubt die Websoftware freies Gestalten und komfortables Umsetzen von Websites nach Kundenwunsch. smooster kostet als professionelle Software-as-a-Service ab 9 Euro im Monat, das 1:1-Umsetzen eines Website-Entwurfs beginnt bereits bei 399 Euro. Überschaubare Kosten, die Designer ihren Kunden guten Gewissens nennen und berechnen können. 


 „smooster ist als unterstützendes Gerüst für freies Web-Design konzipiert“ 


„Bei uns stehen die Bedürfnisse und Anforderungen von Grafik- und Web-Designern im Mittelpunkt. smooster ist als unterstützendes Gerüst für freies Web-Design konzipiert. Wer damit arbeitet, kann sich vollkommen auf die Gestaltung der Website konzentrieren und sie mit seinem Kunden abstimmen. Um alles weitere, insbesondere den oft lästigen und zeitraubenden technischen Part, kümmern wir uns. Bei smooster muss man nichts installieren, nichts aufsetzen, nichts einrichten, nichts updaten. smooster ist als Software-as-a-Service (SaaS) gleich da und auf dem aktuellsten Stand. Man legt sofort mit der eigentlichen Arbeit los. Darüber hinaus ist unser CMS nicht überladen, leicht zu bedienen und damit besonders kundenfreundlich.“, so Sebastian Maier, Geschäftsführer bei smooster. 


smooster - Vorteile und Features im Überblick: 

  • professionelle Software-as-a-Service (SaaS) für Grafik-,Web-Designer und Web-Agenturen 

  • komplette Design-Freiheit - Website-Entwürfe „1:1“, komfortabel, ohne unnötige Kompromisse und technische Hindernisse ins Netz bringen 

  • bis zu 30 Prozent Zeitersparnis - Optimierung des Workflows von (Web-)Designern 

  • Umsetzung von Layouts (Photoshop, InDesign, Illustrator) zu Festpreisen binnen 10 Tagen als schlüsselfertige Website inkl. CMS 

  • Web-Designer können statische Websites komfortabel und schnell mit einem CMS ausstatten 

  • kein Hosting, keine Installation, kein Einrichten, keine Updates dank Cloud-Konzept 

  • reduziertes, übersichtliches und kundenfreundliches smooster-CMS 

  • Inline Editing: Direktes Bearbeiten und Pflegen der Website nach dem „What you see is what you get“-Prinzip (WYSIWYG) 

  • CI-Sicherheit: Designer legt Bereiche fest, die vom Kunden bearbeitet werden können 

  • ortsunabhängig und gemeinsam arbeiten - dank Zugang für mehrere Nutzer 

  • geeignet für Web-Projekte kleiner und mittelständischer Unternehmen mit technischem Budget zwischen 400 und 3.000 Euro 

  • günstiges Business-Tool für Grafik-, Web-Designer und Agenturen bereits ab 9 Euro/Monat. Überschaubare Kosten, die Designer ihren Kunden guten Gewissens nennen und berechnen können