smooster Presseseite

Websites: Don´t do it yourself / 
smooster - des Designers neuer Helfer

20. August 2014 - Pressemitteilung

smooster - des Designers neuer Helfer.

Mannheim, 20. August 2014: Designer ohne Programmierkenntnisse haben es heutzutage nicht leicht. Klassisches Grafik-Design ist nach wie vor gefragt, dennoch kommt kaum ein Freelancer und kaum eine Agentur um das Thema Web-Design herum. Selbst kleine und mittelständische Unternehmen erwarten zunehmend mehr Web-Kompetenz. Wer das Wissen nicht mitbringt, muss auf Entwickler setzen. Doch das bedeutet nicht immer eine Erleichterung. Oft gehen ein höherer Projektaufwand, geringere Einnahmen und eingeschränkte Planbarkeit des Projektes einher - vor allem wegen technischer Verzögerungen. Viele Anfragen müssen Designer ablehnen, weil sie sich vom Aufwand und prozessbedingt nicht lohnen. 

Das Mannheimer Startup smooster bietet für genau diese Designer und Agenturen einen Service, der es ermöglicht, mit 30 Prozent weniger Zeit- und Kostenaufwand Web-Projekte online zu stellen. Bei voller Design-Freiheit und Planbarkeit. Binnen zehn Tagen setzt smooster in Photoshop, InDesign oder Illustrator erstellte Layouts in schlüsselfertige Websites mit Content-Management-System um: zu Festpreisen ab 399 Euro. Auf Wunsch mit Responsive Design. 


smooster erleichtert Designern und Agenturen das Leben - und regt Neugeschäft an 

smooster ist eine Software-as-a-Service für Designer und vollständig auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Sebastian Maier, Gründer und Geschäftsführer, sammelte während seiner mehr als zehnjährigen Tätigkeit als Entwickler und Berater die nötige Erfahrung, um zu wissen, welchen Service sich Designer und Agenturen wünschen: „In der Zeit als Entwickler und Berater habe ich oft festgestellt, dass kleine und mittelständische Kunden von Designern und Agenturen sehr hohe Ansprüche haben - jedoch meist nicht das erforderliche Budget, um dem technisch gerecht werden zu können. Oder es hieß gleich von der technischer Seite: „Das geht nicht.“. Ein Satz, den die meisten Designer einfach nicht mehr hören wollen. Und das zu Recht.  

Darüber hinaus beklagten sie und ihre Kunden gleichermaßen, dass es zu kompliziert sei, Websites zu bearbeiten und inhaltlich zu pflegen. Das weckte meinen Ehrgeiz, einen Service zu entwickeln, der nahezu jede Idee und jeden Kundenwunsch in Form einer Website umsetzen kann. Binnen weniger Tage, zu fairen und übersichtlichen Preisen. Und da es noch nichts Vergleichbares gab, das alle Anforderungen inklusive gehostetem CMS erfüllte, fühlte ich mich bestätigt, es selbst in die Hand zu nehmen und eine Lösung zu entwickeln. So ist smooster entstanden. Heute erleichtern wir Designern und Agenturen damit das Leben.“, so Sebastian Maier, smooster-Gründer und Geschäftsführer. 

Eine bemerkenswerte Entwicklung, die smooster in letzter Zeit verzeichnen kann: Agenturen in der Größenordnung von 30 bis 50 Mitarbeitern nutzen den smooster-Service und das CMS zunehmend, um Neugeschäft im Web-Bereich zu generieren, das sie zuvor prozessbedingt nicht hätten bewältigen können. smooster erleichtert Designern und Agenturen nicht nur das Leben - es belebt offenbar auch das Geschäft. 


smooster - Vorteile und Features im Überblick: 

  • professionelle Software-as-a-Service (SaaS) für Grafik-,Web-Designer und Web-Agenturen 

  • komplette Design-Freiheit - Website-Entwürfe „1:1“, komfortabel, ohne unnötige Kompromisse und technische Hindernisse ins Netz bringen 

  • bis zu 30 Prozent Zeitersparnis - Optimierung des Workflows von (Web-)Designern 

  • Umsetzung von Layouts (Photoshop, InDesign, Illustrator) zu Festpreisen binnen 10 Tagen als schlüsselfertige Website inkl. CMS 

  • Web-Designer können statische Websites komfortabel und schnell mit einem CMS ausstatten 

  • kein Hosting, keine Installation, kein Einrichten, keine Updates dank Cloud-Konzept 

  • reduziertes, übersichtliches und kundenfreundliches smooster-CMS 

  • Inline Editing: Direktes Bearbeiten und Pflegen der Website nach dem „What you see is what you get“-Prinzip (WYSIWYG) 

  • CI-Sicherheit: Designer legt Bereiche fest, die vom Kunden bearbeitet werden können 

  • ortsunabhängig und gemeinsam arbeiten - dank Zugang für mehrere Nutzer 

  • geeignet für Web-Projekte kleiner und mittelständischer Unternehmen mit technischem Budget zwischen 400 und 3.000 Euro 

  • günstiges Business-Tool für Grafik-, Web-Designer und Agenturen bereits ab 9 Euro/Monat. Überschaubare Kosten, die Designer ihren Kunden guten Gewissens nennen und berechnen können