Trend mit Tiefe: So setzt du Almost-Flat Design auf Websites ein

3. März 2016 von Sebastian Maier

Dieser Artikel beschreibt die Vorteile von Almost-Flat Design und zeigt gelungene Website-Beispiele

In unserem Artikel über die Webtrends 2016 haben wir bereits über das Almost-Flat Design gesprochen, das eine Weiterentwicklung des Flat Designs ist.

Flat Design ist ein eher puristisches, minimales Design ohne Tiefen. Im Zusammenhang mit Flat Design werden auch gerne bunte Farben oder ausgefallene Schriften verwendet. Manche Designer empfinden jedoch das Fehlen der Tiefe als ein großes Problem.

Almost-Flat Design “korrigiert” vor allem diesen Schwachpunkt des Flat Designs. Tiefe wird entweder durch Farbverläufe oder minmale Schatten – oftmals suggeriert durch dunklere Farbtöne – dargestellt.

Die folgenden Webdesign-Beispiele zeigen euch, wie Almost-Flat Design gelungen auf Websites integriert werden kann.


Almost-Flat Design Webdesign-Beispiele


www.publicis90.com

Bei der Website von Publicis 90 entsteht Tiefe durch die pinke Farbfläche

Bei der Website von Publicis 90, einer globalen Initiative für digitales Unternehmertum, entsteht Tiefe durch die pinke Farbfläche.


www.sanfilippo.de

Agenturinhaber Matteo Sanfilippo verwendet Almost-Flat Design auf seiner eigenen Agenturwebsite sowie bei etwa 70 Prozent seiner Kundenprojekte

Agenturinhaber Matteo Sanfilippo verwendet Almost-Flat Design nicht nur auf seiner eigenen Agenturwebsite, sondern auch bei etwa 70 Prozent seiner Kundenprojekte. Durch diesen Stil entsteht aus seiner Sicht ein subtil-plastischer Eindruck, der gerade bei Schrift zu einer besseren Lesbarkeit führt. Für Matteo Sanfilippo ist Almost-Flat Design genauso zeitlos wie Flat, aber einfach eleganter. Außerdem findet er, dass dieser Stil ohne Einbußen in der Wiedererkennung in vielen Fällen als Flat-Version adaptierbar ist.

Aus Matteo Sanfilippos Erfahrung heraus ist es bei Almost-Flat Design allerdings besonders wichtig, dass die Regeln der erdachten Lichtquelle beibehalten werden.


www.denkwerkstatt-manager.de

Bei der Website der Denkwerkstatt für Manager wurde das Almost-Flat Design bei den Kacheln auf der Startseite und auch bei den Buttons verwendet

Bei der von uns umgesetzten Seite Denkwerkstatt für Manager verwendete die Agentur Theilig Kommunikation das Almost-Flat Design sowohl bei den Kacheln auf der Startseite als auch bei den Buttons.

Die Designern Carola Notzon findet Flat Design immer noch absolut up-to-date und sehr modern. Bei dieser Seite hat sie allerdings mit einigen, wenigen Tiefen gearbeitet, da gerade auf der Startseite sehr viele Ebenen auf einmal zu erfassen sind. Mit Almost-Flat Design war aus ihrer Sicht eine bessere Gliederung möglich. Zudem setzte sie verschiedene Effekte ein, um dem User die Bedienung zu vereinfachen – beispielsweise die interaktiven Buttons mit 3-D-Effekt.



Wie findet ihr Almost-Flat Design im Vergleich zu Flat Design? Verwendet ihr häufig oder sogar immer Almost-Flat Design? Ist die fehlende Tiefe bei Flat Design für euch ein negativer Punkt oder ein schönes und wichtiges Design-Element?


(Headerbild: Foto von Allie_Caulfield, flickr.com/Creative Common Licence)

zurück
comments powered by Disqus