smooster Know-how: So gelingt dein Einstieg in das völlig freie Gestalten fürs Web

3. September 2015 von Sebastian Maier

smooster teilt sein Know-how und gibt Tipps, worauf es beim Webdesign ohne Einschränkungen ankommt.

Bei smooster setzen wir jedes Screendesign 100 % pixelgenau in eine Website um. Mit uns sind für Designer also die Zeiten vorbei, in denen sie bei ihren Webdesigns in irgendeiner Form eingeschränkt waren.

Doch frei designen zu können, ist Fluch und Segen zugleich. Segen, weil man sich nun endlich nicht mehr einschränken muss. Aber auch Fluch, weil man häufig mit den Einschränkungen der verschiedenen Tools so lange gearbeitet hat, dass die neue Designfreiheit überfordern kann. Daher werden wir gerade am Anfang oft gefragt, was beim Designen fürs Web beachtet werden sollte und was gerade bei der Optimierung für mobile Endgeräte zu berücksichtigen ist.

Das Wissen, das wir Designern dann vermitteln, haben wir schon in einige Blogartikel einfließen lassen. Damit ihr dies alles auf einen Blick zur Verfügung habt, findet ihr im Folgenden unsere smooster “Know-how-Schatztruhe” für den schnellen Einstieg in das komplett freie Designen fürs Web.


Mobile Websitestruktur

Falls ihr euch noch nicht so sicher seid, ob eure angedachte mobile Websitestruktur auch die bestmögliche ist, könnt ihr es so herausfinden: Wie ihr mit Google Analytics eine bessere mobile Website entwickeln könnt.


Responsive Design

Einen grundsätzlichen Überblick rund ums Responsive Design findet ihr in der smooster RWD-Checkliste.

Aufgrund der zahlreichen Arten von Bildschirmgrößen setzen wir mittlerweile Websites nur noch liquid um, also fließend. Was es dabei beim Design zu beachten gibt, kannst du in dem Artikel Liquid Design: So designst du Websites, die sich “fließend” allen Browsergrößen anpassen nachlesen.

Eine häufige Frage: “Wie finde ich die richtige Responsive Navi für meine nächste Website?” Mit diesen 6 Tipps bereitet euch dieses Thema keine Schwierigkeiten mehr.


Bildgrößen

Bildgrößen sind ein wichtiges Thema im Webdesign. Sind die Bilder zu groß, lädt die Website zu lange, sind die Bilder zu klein, werden sie verpixelt dargestellt. Der Artikel Alles was du über Bildgrößen in Websites wissen musst beschäftigt sich umfassend mit diesem Thema.


Fonts, Icons

Was sind Icon-Fonts und wie kann man sie erstellen und verwenden: Icon-Fonts: Die Bearbeitung von Website-Icons leicht gemacht!

Typografie verleiht einem Design das gewisse Etwas. In dem Artikel Hingucker ausgefallene Schriftarten: So verwendest du Webfonts erfährst du alles zu diesem Thema.

SVG´s sind gerade für Retina-Displays ein Segen, helfen sie doch, dass die Images gestochen scharf dargestellt werden. Mehr Infos zu SVG´s gibt es in dem Artikel Grafiken-für’s-Web-Alleskönner: Warum du SVGs einsetzen solltest.


Google Maps

Google Maps wird mittlerweile von uns bei fast jeder Website eingebunden. So stellt man sicher, dass eine Google-Karte in das Design passt und nicht zum optischen Störfaktor wird: Straßen, Häuser und Flüsse im CI: So lassen sich Google-Karten an ein Webdesign anpassen.


Favicon

Gerne vergessen und doch wichtig das Icon, das im Browser-Tab angezeigt wird. So erstellst du ein retina-taugliches Favicon: die Grundlagen in aller Kürze.


Website-Helferlein

Kleine Maßnahmen mit großer Wirkung findest du in dem Artikel 4 Website-Helferlein, mit denen du deine Besucher glücklich machst.


Mehrsprachigkeit

Dass bei Mehrsprachigkeit eine Sprachnavigation notwendig wird, ist klar. Lest diese 5 Tipps, um herauszufinden, was darüberhinaus noch zu beachten ist.


Conversion

Eine Website ist nur dann gut, wenn sie ihr Ziel erfüllt, beispielsweise das Gewinnen neuer Kunden. So richtest du Conversionsstarke Websites ein.





Gibt es Themen, die dir hier fehlen und zu denen du gerne noch was erfahren möchtest? Dann schreibe uns einfach eine Mail an info@smooster.com.

zurück
comments powered by Disqus