Höherer Messe-ROI Teil 2: Einfache & effektive Tipps für das Marketing vor der Messe

24. September 2015 von Sebastian Maier

Mit Cross Media und Automatisierungen kann das meiste aus einem Messeauftritt herausgeholt werden.

Die Bewerbung von Messen kann so unglaublich zeitintensiv sein, dass dafür eingesetzte Mitarbeiter kaum noch zu etwas anderem kommen. Das hören wir bei smooster in der Beratung von unseren Kunden immer wieder. Ein Mittel, mit dem wir hier sehr gut unterstützen können, ist die Automatisierung.

Genauso oft werden wir gefragt, wie wir mit Online einen Beitrag zu einem besseren Return on Investment (ROI) für die Messe liefern können. Auch an dieser Stelle können wir mit der Empfehlung verschiedener Maßnahmen weiterhelfen  – neben der wichtigsten Maßnahme überhaupt, der Erstellung einer Messe-spezifischen Landingpage, um die es in Teil 1 dieses Artikels ging.

Damit die Empfehlungen, die wir Kunden geben, nicht bei uns im Büro in der Schublade verstauben, kommen hier unsere Marketing-Tipps für die Zeit vor der Messe.


Cross Media einsetzen

Im Artikel von vergangener Woche ging haben wir ja bereits beschrieben, warum alle Marketingaktivitäten auf einer extra eingerichteten Landingpage zusammenlaufen sollten. Mit einem clever eingesetzten Cross-Media-Mix kann der Messeauftritt auf diese Weise effektiv beworben werden. Wichtig ist also, vor allem im Online-Bereich stets einen Link zur Landingpage zu integrieren. So kann man später auch ganz einfach auslesen, welche Marketing-Maßnahme erfolgreich war und echte Ergebnisse erbracht hat – und welche nicht.


Firmenkommunikationsmittel nutzen

Die Firmenwebsite ist für viele Unternehmen mittlerweile das wichtigste Kommunikationsmittel. Die Messe sollte daher auf jeden Fall auf der Firmenwebsite angeteasert werden, beispielsweise durch einen Banner. Auch auf dem Firmen-Blog oder im Firmen-Newsletter kann über die Messe berichtet werden, gerne auch mehrere Male beziehungsweise in unterschiedlichen Kontexten.

Einige Monate vor der Messe kann ein Hinweis auf den Messeauftritt auch in Dokumente wie Angebote, Rechnungen etc. integriert werden. Der Footer der Firmen-E-Mails ist ebenfalls ein wirksames Werbetool, denn dieser erreicht zahlenmäßig in der Regel die meisten Firmenkontakte.


Presse einladen und informieren

Unternehmen, die auf ihrem Stand ein neues Produkt oder ein sonstiges Highlight ankündigen, sollten die Presse als wichtige Multiplikatoren darüber informieren. Dazu gehören eine Einladungsaktion und optional eine eigens dafür erstellte Landingpage. Eine Pressemitteilung zur Messe unterstützt zusätzlich dabei, den Messeauftritt anzukündigen.


Bewerbung

Wie macht man seinen Messeauftritt bekannt? Am besten ist es, wenn man am Tag der Tage ein Messespecial oder ein Goodie in petto hat, das man im Voraus ankündigen kann.

Besonders wirksam für die Bewerbung des Messeauftritts ist ein E-Mailing. Bei langfristiger Planung kann man hierfür über die Website, den Blog oder den Vertrieb einen E-Mail-Verteiler aufbauen und diesen dann für Versand und Einladung nutzen. Durch ein Newsletter-Tool kann dieser Prozess automatisiert werden.

Durch AdWords- oder Retargeting-Werbung spricht man ganz besonders effizient seine Zielgruppen an. Nur mit dem Einsatz interner Ressourcen kann man via Social Media wie XING, LinkedIn, Facebook & Co. reichtweitenstark Werbung machen. Auch dafür gibt es verschiedene Tools, mit denen man die unterschiedlichen Accounts über ein zentrales Dashboard verwalten und die Posts terminieren kann, sodass die Software die Beiträge auf allen Plattformen zu einem gewünschten Zeitpunkt automatisch postet.

In einer Printwerbung kann mit einem QR-Code auf die Landingpage verwiesen werden. Weitere Werbemaßnahmen wie die Schaltung von Anzeigen oder das Verfassen von Fachartikeln in Magazinen oder Blogs sind natürlich immer möglich und hängen vom Werbebedarf ab.


Letztendlich sind diese Maßnahmen als ein Baukasten zu betrachten. Wählt am besten die für euch passenden “Bausteine” aus, fügt sie zusammen und arbeitet sie wie eine Checkliste ab. Auf jeden Fall solltet ihr darüber hinaus schon weit vor der Messe alle Schritte vorplanen und soweit wie möglich automatisieren – so werdet ihr bei den Messevorbereitungen viel Zeit einsparen und mehr Besucher denn je auf eurem Stand begrüßen können.

Nächste Woche erfahrt ihr im dritten Teil dieser Serie, mit welchen Maßnahmen unsere Kunden während und auch nach der Messe erfolgreich sind.


Und was davon macht smooster?

Neben der Erstellung von Landingpages frei nach den Wünschen des Kunden – inklusive Beratung zu UI/UX und zu geeigneten Online-Tools – integrieren wir Messewerbung in die Unternehmenswebsite und binden Newsletter, Social-Media-Kanäle, Analyse- oder Termintools etc. in die Website ein. Sowohl die Landingpage als auch die Newsletter-Gestaltung setzen wir 100 % pixelgenau um. Auch programmieren wir Gewinnspiele, Countdown-Elemente etc. und unterstützen die Online-Marketing-Agentur durch die Einbindung der Code-Schnipsel.



Wie bewerbt ihr Messeauftritte? Setzt ihr Cross Media und eine spezifische Landingpage ein? Inwieweit helfen euch Automatisierungen durch Tools?



(Headerbild: Foto von Jakob Montrasio, flickr.com/Creative Common Licence)

zurück
comments powered by Disqus