Google My Business: Lokale SEO-Optimierung für Unternehmen

18. September 2014 von Sebastian Maier

Google My Business

Es war vor noch nicht allzu langer Zeit für Unternehmen eher verwirrend und umständlich, sich in den verschiedenen Google-Diensten wie Google Maps und Places, Google+ und der Google-Suche zu positionieren.

Mit Google My Business bietet der Suchmaschinenbetreiber seit ein paar Monaten einen einzelnen Einstiegspunkt für Unternehmen, um ihr lokales SEO zu optimieren.

In diesem Artikel möchte ich euch vorstellen, wie dieses Tool genau funktioniert, und analysieren, ob es eine sinnvolle Ergänzung zu herkömmlichen SEO-Methoden ist.

Mit einem Klick geht’s los!

BringenSieIhrUnternehmenaufGoogle-Button.jpg

Mit einem Klick auf den Button “Bringen Sie Ihr Unternehmen auf Google” geht es auch schon los.


Unternehmensinformationen zentral aktualisieren

Als ersten Schritt wird man dazu aufgefordert, seine Adresse und Unternehmensinformationen wie die Webadresse oder die Telefonnummer einzugeben. Falls das Unternehmen noch keinen Eintrag auf Google Maps besitzt, müssen die Daten neu eingegeben werden.

Es wird dann ein Bestätigungscode per Postkarte an die angegebene Adresse verschickt. Bis zum Erhalt und der Eingabe des Bestätigungscodes sind einige Funktionen gesperrt und das Google-My-Business-Profil noch nicht verifiziert.

Doch auch vor Eingabe des Bestätigungscodes ist vieles machbar und man kann bereits beginnen, nach Lust und Laune sein Unternehmensprofil in seinem “Google My Business”- Dashboard anzupassen.


GOOGLE MY BUSINESS DASHBOARD: ZENTRALE VERWALTUNG

Das “Google My Business”-Dashboard fungiert quasi als die Schaltzentrale eines Unternehmens für die unterschiedlichen Google-Dienste.


Google My Business Dashboard


Man erhält beispielsweise automatisch eine Google+-Seite, die hier gepflegt werden kann. Auch ist man mit Google Analytics verbunden - diesen Dienst muss man aber gegebenenfalls noch mit der eigenen Website verlinken.

Durch die Präsenz bei Google My Business kann man zudem Kunden-Bewertungen erhalten und diese verwalten. Es können Fotos und eine Beschreibung hinzugefügt werden.

Ein weiteres, interessantes Feature sind die Statistiken: Ähnlich wie bei Google Analytics wird dort angezeigt, wie viele Besucher eure Google-Plus-Unternehmensseite besucht und sogar eure Website aufgerufen haben.


Google My Business Statistiken



Vereinfachte Übersicht, interessanter SEO-Faktor

Mein persönliches Fazit lautet, dass Google My Business die Verwendung der gesamten Google-Palette mit einem Nutzen für Unternehmen deutlich vereinfacht hat.

Natürlich gibt man seine ganzen Informationen in die Hände von Google, aber das tun wir durch die Nutzung der Suchmaschine, von Analytics oder AdWords so oder so Tag für Tag. Mit Google My Business erlangen wir zumindest eine Übersicht über unsere genutzten Google-Tools und die darüber von uns verbreiteten Informationen.

Und nicht zuletzt ist der SEO-Faktor des Dienstes aufgrund der Website und der Keywords, mit denen man sein Business beschreibt, sehr interessant. Über das Google-My-Business-Dashboard speist man bequem alle wichtigen Infos zu seinem Unternehmen in Google ein und wird somit leichter für die Begriffe gefunden, die man dort festlegt.

Nicht umsonst heißt das Tool übersetzt: “Google Mein Geschäft!” ;)



Habt ihr bereits ein Google-My-Business-Unternehmensprofil? Und wenn ja, wie gefällt euch der neue Dienst?


(Bildnachweise: Screenshots von Google. Google und das Google-Logo sind eingetragene Marken von Google Inc., Verwendung mit Genehmigung.)

zurück
comments powered by Disqus