Google Analytics richtig nutzen – Teil 1

18. Dezember 2014 von Sebastian Maier

Google Analytics richtig nutzen

Fast jeder, der eine Website betreibt oder damit arbeitet, hat zumindest schon einmal von Google Analytics gehört. Laut Wikipedia wird der Dienst sogar von knapp der Hälfte aller Websites aktiv eingesetzt. 

Doch obwohl Google Analytics so stark verbreitet ist, gibt es auch viele Website-Betreiber, die den Dienst noch nicht oder kaum kennen. In diesem Artikel möchte ich euch daher vorstellen, welche Funktionen sich hinter Google Analytics verbergen und wie man dieses Tool sinnvoll und effizient zur Optimierung der eigenen Website einsetzen kann.


Daten analysieren und verknüpfen

Auf der eigenen Website bezeichnet Google Analytics seine Funktionen als “Analyse-Tools für Unternehmen”.

Google Analytics Analyse Tools Unternehmen


Mit Google Analytics kann man Einblicke in das Nutzerverhalten seiner Website gewinnen und beispielsweise erfahren, wie Besucher auf die Website kamen, wie sie diese nutzen, welchen Browser sie verwenden und von welchem Gerät sie auf die Website zugegriffen haben.

Es lassen sich mit Google Analytics auch der Erfolg von Werbemaßnahmen oder die Conversionrate von Google-Anzeigen messen. Mit diesen Themen werde ich mich im Detail jedoch im zweiten Teil dieses Artikels befassen, der im Januar veröffentlicht wird.


Die wichtigsten Analysen für Website-Content

In der “Zielgruppenübersicht” erhält man auf einen Blick die wohl wichtigsten Daten zum Besucherverhalten auf einer Website: Für einen frei wählbaren Zeitraum werden Besucherzahlen, Seitenaufrufe, Absprungrate etc. grafisch und numerisch aufgezeigt.

Google Analytics Zielgruppe


Wenn man in dieser Ansicht etwas herunterscrollt, gelangt man zu weiteren Analyseoptionen. Dort erhält man erweiterte Informationen zu demografischen Merkmalen, den Systemen und den Geräten der Websitebesucher. Mit diesen Daten lässt sich die eigene Website noch stärker auf die Nutzerbedürfnisse anpassen, beispielsweise auf ihr mobiles Verhalten.

Google Analytics Tools demografische Merkmale


Unter “Zielgruppe” lassen sich noch weitere spannende Daten auswerten, wie beispielsweise den “Nutzerfluss”, den ich für eine wirklich hilfreiche Visualisierung halte. Man sieht auf einen Blick, auf welchen Seiten Websitebesucher am häufigsten einsteigen und wie sie daraufhin mit der Website interagieren.

Google Analytics Nutzerfluss


Besucherverhalten

Wenn man das Thema Nutzerfluss noch etwas genauer unter die Lupe nehmen möchte, lässt Google Analytics unter dem Menüpunkt “Verhalten -> Übersicht” kaum Wünsche offen. Dort werden die Unterseiten nach Häufigkeit ihrer Aufrufe aufgelistet.

Google Analytics Nutzerverhalten


Interessant für die Websiteoptimierung sind in dieser Ansicht die “Ausstiegsseiten”. Es lohnt sich, die Unterseiten, bei denen Besucher die Website oft verlassen, genau zu überprüfen und gegebenenfalls zu verbessern.

Google Analytics Ausstiegsseiten


Bei einem smooster Webprojekt richten wir unseren Kunden übrigens den Google-Analytics-Account für die Website gerne direkt mit ein. Auch rüsten wir sie mit den Informationen aus, die sie beim Einsatz von Google Analytics im Hinblick auf den Datenschutz berücksichtigen müssen.

Wie oben erwähnt könnt ihr euch übrigens im Januar auf den zweiten Teil dieses Artikels freuen, der sich mit dem Tracking von Kampagnen und Conversions mittels Google Analytics beschäftigt.


Gibt es von eurer Seite noch weitere gute Tipps, wie man mit Google Analytics Website-Content auswerten kann?


(Alle Bilder Ⓒ Google Analytics)

zurück
comments powered by Disqus