5 Webtrends für das Jahr 2014: "gekommen um zu bleiben"

14.02.2014 von

5 Webtrends für das Jahr 2014: "gekommen um zu bleiben"

Das Jahr ist jetzt auch schon wieder etwas mehr als einen Monat alt. Im Laufe des Januar haben viele Webdesigner sich die Frage gestellt, welche Trends das Webdesign 2014 vorraussichtlich prägen werden. Ich habe einige interessante Artikel dazu gelesen und gesammelt - du findest eine Auswahl am Ende des Artikels und möchte die fünf am häufigsten genannten Webdesign Trends für das Jahr 2014 vorstellen und erklären warum ich denke, dass wir sie oft in den kommenden Monaten sehen werden.

1. Responsive Design

Mobiles Web und Responsive Webdesign sind nicht mehr wegzudenken. Ich habe mich selbst auch erst letzte Woche mit einem Unterthema beschäftigt: einen Überblick über Responsive Navigation und was du dabei beachten solltest, findest du hier. Die Nutzung von Smartphones und Tablets, nicht nur unterwegs, sondern auch als zweiter oder dritter Bildschirm zu Hause, nimmt stetig zu. Wer bisher noch kein, für mobile Geräte optimiertes, Webdesign hat, nimmt es meist beim nächsten Redesign in Angriff. Daher werden wir hiervon 2014 definitiv noch mehr sehen.


Responsive Webdesign, Webtrend 2014


Inspiration für Responsive Webdesign findest du hier:

mediaqueri.es

responsive-jp.com

awwwards.com/websites/responsive-design



2. Große Bilder oder Videos auf der Startseite

Auf den Startseiten tut sich was. 2013 haben immer mehr Websites dem Slider als Blickfängerelement im oberen Bereich der Startseite abgeschworen. Dieser Trend wird sich vorraussichtlich 2014 auch fortsetzen.

Den Platz des Sliders nehmen stattdessen große Bilder oder großflächige Videos im Hintergrund mit wenig Text darauf ein. Neue PCs, Tablets und auch Smartphones haben immer hochauflösendere Bildschirme, sodass großflächige Bilder eine immer bessere Wirkung entfalten können. Die direkte Einbindung von Videos in die Website wurde dank HTML5 wesentlich einfacher. Mehr zu großen Videoheadern erfährst du auch in meinem Trendartikel von letztem Jahr.


Große Bilder oder Videos auf der Startseite, Webtrend 2014


Beispiele:

munchery.com

trailspring.org


3. Feststehende Navigationen

Mit der Popularität von One-Pager-Websites steigt auch die Notwendigkeit von feststehenden Navigationen. Sie erleichtern es dem Benutzer die Information zu finden, die er sucht, egal auf welchem Teil der Website er sich gerade befindet. Daher haben wir beim Redesign von smooster.com im Januar auch eine feststehende Navigation verwendet. Aber auch bei der Bedienung auf touch-gesteuerten Geräten sind fixierte Navigationen hilfreich. Gerade auf einem Tablet ist man froh nicht noch einmal ganz zum Anfang der Website scrollen zu müssen, um auf die nächste Unterseite zu kommen. 


Feststehende Navigationen, Webtrends 2014


Beispiele:

smooster.com 

mailchimp.com


4. Flat Design

Flat Design war der große Trend 2013. Das Design von Websites, aber auch Apps und mit iOS7 sogar ein ganzes Betriebssystem, wurden flach. Flat Design bringt sowohl leidenschaftliche Verfechter des Stils als auch totale Ablehnung hervor. Egal zu welcher Fraktion man persönlich gehört, der Trend wird uns alle mit großer Wahrscheinlichkeit 2014 nicht loslassen und eher noch weiter wachsen. Google hätte das eigene Logo wohl auch nicht dem flachen Trend angepasst, wenn es nur eine kurzlebige Modeerscheinung wäre.  


Flat Design, Webtrends 2014


Beispiele:

cyclemon.com

wistia.com


5. Interaktive Elemente

Parallax Effekt und die Möglichkeit damit emotionale Geschichten zu erzählen, die den Besucher durch die Website führen, war ein großer Trend 2013. Es gab beeindruckende Websites mit diesem Effekt, von denen du einige in diesem Artikel finden kannst. Emotionale Geschichten und großflächige Effekte eignen sich aber nicht bei allen Projekten. Ein ähnlicher Trend sind kleine animierte Elemente auf der Website, die beim Scrollen “angestoßen” werden und so mit ein paar Javascript Tricks Dynamik erzeugen, ohne die ganze Website zu verspielt wirken zu lassen. Ich bin gespannt in welcher Form wir diese interaktiven Elemente 2014 noch sehen werden.


Interaktive Elemente, Webtrends 2014


Beispiele:

scrapd.nl

wunderlist.com


Wie stehst du zu diesen Trends? Mit welchen arbeitest du selbst?


Weitere Links:

Vandelay Design: 2014 Web Design Trends – To Follow or Not to Follow?

T3N: Webdesign-Trends 2014: Das erwartet Webworker im neuen Jahr 

99Designs: Top 10 web design trends for 2014

The next web: 10 Web design trends you can expect to see in 2014

zurück
comments powered by Disqus